Mindern Sie nachweislich die Brandgefahr Ihrer Elektroinstallation

ab dem 18. Dezember 2017 muss ein Brandschutzschalter gemäß neuer Norm (DIN VDE 0100-420) bei der Neuinstallation diverser Gebäudearten installiert werden. Darunter fallen u.a. Seniorenheime, Kindertagesstätten und Barierrefreie Wohnungen.

Ein Brandschutzschalter, abgekürzt  AFFD ist eine effektive Maßnahme gegen Fehlerlichtbögen und die damit verbundene Brandgefahr. Durch diese Schutzeinrichtung werden Fehler vorzeitig erkannt, die sonst unter Umständen erst durch einen Brand auffallen würden:

  • Lockere Anschluss und Verbindungsklemmen
  • Schlechte Steckerkontaktierung
  • Kabelknick- und Kabelbruch
  • Isolationsschäden z.B. durch Anbohren von Leitungen oder Tierbiss

 

Eine Ausführliche Beschreibung der Funktionsweise finden sie auch auf der Informationsseite der Firma Hager.
 
Die Kosten eines Brandschutzschalters liegen aufgrund seines technisch komplexen Aufbaus höher als die von herkömmlichen Leitungsschutzschaltern. Dennoch erhält man für den Preisunterschied, der bezogen auf die Gesamtkosten einer Neubauinstallation kaum ins Gewicht fällt,  ein viel höheres Sicherheitsniveau. Lassen Sie uns Ihnen ein unverbindliches Angebot erstellen.